Von sagenhaften Gärten und chinesischen Prinzessinnen

Im Zentrum des Herbstprogrammes steht die deutsche Erstaufführung von „El jardín de las Hespérides“ (Der Garten der Hesperiden), die auf einer Geschichte aus der griechischen Mythologie basiert. Das 30-minütige Werk wird 2017 als Wettbewerbsstück für den WMC (World Music Contest) in Kerkrade dienen und beschreibt den wunderschönen Garten der Göttin Hera - Schwester und gleichzeitig Frau des obersten Gottes Zeus.

Weiterhin im Programm sind James Barnes’ festliche „Symphonic Overture“, die er im Frühjahr 1990 in unglaublichen 2 Wochen komponierte, und der 1. Satz der „Sinfonischen Tänze“ von Sergei Rachmaninow. Aus Giacomo Puccinis Oper „Turandot" erklingen musikalische Auszüge. Auch bei den Bregenzer Festspielen wird die Oper aufgeführt, bei der die chinesische Prinzessin Turandot jedem Mann, der um ihre Hand anhält, drei Rätsel aufgibt. Bislang war kein Mann in der Lage, die Rätsel zu lösen, was alle mit ihrem Kopf bezahlten. Und mit J. Rafael Pascual Vilaplana kreiertem „Yakka“, einen musikalischen und rhythmischen Pasodoble im Stile des gleichnamigen lateinamerikanischen Tanzes, wird sicherlich jeder Zuhörer in lateinamerikanisches Feeling versetzen werden.

Lesen Sie hier weiter.

Vergünstigte Vereinskarten für unser Konzert im Ludwigsburger Forum am So. 23.10.16 gibt es hier.


 

4. Platz für das LBO bei der europäischen Meisterschaft für Blasorchester

Das Landesblasorchester erreichte mit 93,15 Punkten von möglichen 100 Punkten am 21. Mai den 4. Platz beim europäischen Blasorchesterwettbewerb ECWO in Utrecht. Über den Live-Chat im Live-Stream des TV-Senders blaasmuziektv.nl und über verschiedene soziale Netzwerke, erreichten das Orchester und den Dirigenten Björn Bus kurz nach dem Wettbewerbsvortrag zahlreiche Glückwünsche und Anerkennung für einen "besonders musikalischen und Gänsehaut zaubernden" Vortrag.

Das Landesblasorchester wurde von den Organisatoren zu diesem neuen Wettbewerb als  Vertreter von Deutschland eingeladen. Weitere teilnehmende Orchester waren unter anderem die Koninklijke Harmonie van Thorn aus den Niederlanden, die Civica Filarmonica di Lugano aus der Schweiz, das Christiania Blåseensemble aus Norwegen und die Concertband Maasmechelen aus Belgien.

Alle Ergebnisse des ECWO finden Sie hier.


 

Unser neuer Imagefilm

Erleben Sie, was das Landesblasorchester Baden-Württemberg so sympathisch und menschlich macht und warum die Symbiose aus Hobby- und Profimusikern einen ganz besonderen Klang zutage fördert.

produced by prestigefilm.


Fotos von den Dreharbeiten und ein Gewinnspiel finden Sie auf unserer facebook-Seite.


 

Die USA-Reise wirkt immer noch nach

 

Elf aufregende Tage liegen hinter dem LBO. Vom 09. – 19. Juli 2015 bereiste das Orchester die USA und durfte bei der WASBE Weltkonferenz in San José, Kalifornien ein Galakonzert geben. Zwei Dinge können darüber im Kurzen gesagt werden: Elf Tage voller Musik, neuer Eindrücke und Erfahrungen ließen das Orchester noch enger zusammenwachen. Und die Musiker mit Ihrem Dirigenten Björn Bus haben bei den Besuchern, WASBE-Mitgliedern und Profis vor Ort mächtig Eindruck hinterlassen. Dem LBO wurde viel Lob und Anerkennung zuteil, was die ganzen Mühen im Vorfeld der Reise vergessen ließ.

Lesen Sie hier einen ausführlichen Artikel über die Reise und schwelgen Sie noch einmal mit den Musikern und Ihren Eindrücken mit.

Nachberichterstattung

In unserer Rubrik Feedback von der WASBE Konferenz finden Sie eine ausführliche Nachberichterstattung sowie Stimmen der begeisterten Konzertbesucher und alle Social Media Aktivitäten, in denen über das LBO berichtet wurde, in gesammelter Form.

Ein Dankesschreiben von WASBE-President William V. Johnson finden Sie hier.

Auch unser Blog sei allen Interessierten nochmals empfohlen, der bei allen LBO-Fans und Gönnern viel Anerkennung fand. Über 2.500 Besucher haben den Blog gelesen und diesen über 12.000 Mal aufgerufen. Schauen Sie regelmäßig rein, denn bald gibt’s dort Neues über die anstehenden Proben und Konzerte zu lesen.