Herr der Ringe-Nächte mit dem LBO

Feb 9, 2019

30 Jahre hat es gedauert, bis Johan de Meij der Musikwelt eine Fortsetzung seiner Herr der Ringe-Sinfonie geschenkt hat: die neue, opulente „Symphony No. 5 Return to Middle Earth“. Auftraggeber der Neukomposition war die Valparaiso Universität in Indiana (USA).

Das Landesblasorchester Baden-Württemberg präsentiert zusammen mit den jungen SängerInnen des Neuen Kammerchor Heidenheim die deutsche Erstaufführung der neuen Herr der Ringe-Sinfonie. In dieser Vertonung kreiert de Meij eine überwältigende und mächtige musikalische Atmosphäre mit einem Solosopran – gesungen von der Polin Katarzyna Jagiello – und einem 8-stimmigen gemischten Chor, der in der Fantasiesprache Ilkorin singt. 

Im Rahmen der deutschen Erstaufführung wird dieses Werk zusammen mit der 1. Sinfonie von De Meij mehrere Male in Deutschland aufgeführt werden. Als Höhepunkt beim Deutschen Musikfest in Osnabrück wird die Herr der Ringe-Nacht als Galakonzert am 01.06.2019 präsentiert. Die 1. Sinfonie wird hierbei von der Sandkünstlerin Colette Dedyn mit stimmungsvollen Bildern untermalt. 

Tickets für Osnabrück gibt es hier.

Die Termine aller Herr der Ringe-Nächte finden Sie unten.

Neuer Kammerchor Heidenheim

80 Sängerinnen und Sänger zwischen 15 und 20 Jahren des musischen Schiller-Gymnasiums präsentieren neben dem normalen Schulalltag jährlich ca. 40 Konzerte und Auftritte unter der Leitung von Thomas Kammel und nehmen an internationalen Wettbewerben teil, bei denen der Chor Weiterleitungen zum Grand-Prix bekam. 10 errungene Gold- und zwei Silbermedaillen in den letzten 14 Jahren sprechen für sich, daneben konnte viermal in Folge der 1. Chorpreis Deutsche Sprache erzielt werden. Jüngste Erfolge waren der Sieg beim Landeschorwettbewerb Baden-Württemberg und Platz 6 beim Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg.

www.neuerkammerchor.com

Die Sopranistin Katarzyna Jagiello

Geboren im polnischen Olsztyn (Allenstein), studierte sie in Lodz, Breslau und bei Prof. Christian Elssner an der Musikhochschule Dresden und nahm an Meister- und Interpretationskursen u.a. bei Gwendolyn Bradley, Teresa Zylis-Gara und Olaf Bär teil.

Sie ist mehrfache Preisträgerin internationaler Gesangswettbewerbe.

Mit ihrem Repertoire, das etwa 80 Partien der Oper und der oratorischen Musik umfasst, gastiert sie vielfach u.a. mit dem Hassler Consort, Dresdner Barockorchester, Capella Cracoviensis, Nürnberger Bach-Orchester. Als gefragte Gesangssolistin arbeitete sie u.a. mit Hans-Christoph Rademann, Franz Raml, Matthias Grünert, Timo Handschu und Bernhard Buttmann.

Neben ihrer internationalen Konzerttätigkeit lehrte Katarzyna Jagiello als Assistentin von Prof. Christian Elsner, anschließend als Doktor der Fachrichtung Gesang and der Hochschule für Musik in Breslau. 2004 nahm sie zusammen mit dem Dresdner Barockorchester unter Hans-Christoph Rademann das Weihnachtsoratorium von J.S. Bach auf.

Von 2011 bis 2014 war sie Ensemblemitglied des Ulmer Theaters, wo sie unter anderem in den Rollen der Sophie (Rosenkavalier), Ginevra (Ariodante), Romilda und Atlanta (Xerxes), Lauretta (Gianni Schicchi), Gretel (Hänsel und Gretel), Norina (Don Pasquale), Githa (Zwerg) zu sehen war.

Seit 2010 Stimmbildnerin im St. Georgs Chorknaben Ulm, 2015 Ulmer Spatzenchor, 2017 Neuer Kammerchor Heidenheim.

Die Sandkünstlerin Colette Dedyn

Colette Dedyn stammt aus Belgien und begann als Ölmalerin. 2010 experimentierte sie erstmals mit der Verbindung von Musik und Sandkunst. Sie lässt sich dabei von der Musik leiten und inspirieren und verwendet den Sand, um Bilder auf einer beleuchteten Glasplatte zu erzeugen. Dieses kunstvolle Vorgehen wird von einer Kamera aufgenommen und gleichzeitig auf einen großen Bildschirm projiziert. Timing, Können und Kreativität sind hier enorm wichtige Fähigkeiten. Dies ergibt eine intensive Erfahrung, bei der sich Bild und Ton verbinden und gegenseitig unterstützen.

Nähere Informationen:
www.zandkunstenaar.be

Das Programm im ersten Halbjahr 2019
Lord of the Rings (1989)
Sinfonie Nr. 1
Johan de Meij (*1953)
Pause
Return to Middle Earth (2018)
Sinfonie Nr. 5
Johan de Meij (*1953)
Die Termine im ersten Halbjahr 2019
11.05.201978532 TuttlingenNeue Stadthalle
Königstr. 45, 78532 Tuttlingen

Lehrkonzert: 15:30 Uhr, Eintritt frei
Konzertbeginn: 20:00 Uhr

Kartenbestellung:
Online
Telefonisch: 07461 910 996
12.05.201989518 HeidenheimCongress-Centrum Heidenheim, Martin-Hornung-Saal
17:00 Uhr
01.06.201949074 OsnabrückDeutsches Musikfest 2019
Europasaal Osnabrückhalle
20:00 Uhr

Kartenbestellung
30.06.201974072 HeilbronnBundesgartenschau 2019
Sparkassenbühne

19:00 Uhr